Haarausfall natürlich behandeln

Eine Frau die sich mit den Händen in die Haare greift

Was ist Haarausfall?

Man spricht von Haarausfall wenn ein ständiger Haarverlust vorliegt, bei dem die ausgefallenen Haare auch nicht wieder nachwachsen. Bis zu hundert ausgefallenen Kopfhaaren stellen keinen Haarausfall dar, wenn die Haare wieder nachwachsen. Dazu muss die Haarwurzel allerdings in der Kopfhaut verbleiben.

Die häufigsten Arten von Alopecia (Haarausfall)

Alopecia diffusa – Diese Form des Haarausfalls betrifft in der Regel öfters Frauen als Männer. Dabei ist der ganze Kopf betroffen.

Der androgenetische Haarausfall – ist meist genetisch bedingt. Es besteht eine Über­empfindlichkeit gegen ein bestimmtes Hormon (DHT).

Alopecia areata – ist ein kreisrunder Haarausfall, der sich lokal begrenzt an einer oder mehreren Stellen zeigt.

Eine Frau die sich an den Haaren hält

Haarausfall Ursachen

Als Ursachen von Haarausfall kommen viele verschiedene Möglichkeiten in Frage. In der Schulmedizin kommt neben erblich bedingten Ursachen meist nur eine Störung des Hormon­systems in Betracht.

In der Naturheil­kunde sind neben einer ganzheitlichen Betrachtungsweise folgende Ursachen bekannt.

  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen
  • Belastung mit Schwermetallen (Quecksilber, Blei u. a.)
  • Belastung mit Toxinen (Formaldehyd, „Wohngifte“ wie Farben, Lösungsmitteln u. a.)
  • Hormonstörungen (Geschlechtshormone, Hormone der Nebenniere, Hypophyse und Hypothalamus)
  • Autoimmunerkrankungen
  • Belastung mit Medikamenten
  • Übersäuerung
  • Infektionen
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Einnahme von Hormonpräparaten
  • Schilddrüsenerkrankungen
  • Chemiekalienbelastung durch Haarpflegemittel und Haarfärbemittel
  • Psychische Belastungen
  • Wechseljahre
  • Nach Diäten

Haarausfall Diagnostik

Für alle genannten möglichen Ursachen existieren diagnostische Verfahren. In der Naturheilkunde werden nach einer ausführlichen Anamnese und Sichtung bereits bestehender Befunde alternative, nicht wissenschaftliche Testverfahren angewandt.

In der Labordiagnostik kommen unter anderem zum Einsatz:

  • Blutuntersuchungen
  • Urinuntersuchungen
  • Schwermetalltest
  • Hormonstatus
  • Säure-Basen-Test
  • Untersuchungen auf Autoimmunerkrankungen
  • Toxinbelastungstest
  • Vitamin- und Mineralstatus

Haarausfall natürlich behandeln

Die ganzheitliche Behandlung des Haarausfalls richtet sich nach den Untersuchungsergebnissen. Ausleitungs­verfahren, die Behandlung von Hormonstörungen oder eine Substitution mit Vitaminen und Mineral­stoffen können angezeigt sein. Auch bei Haarausfall ist eine individuelle, auf den Patienten zugeschnittene Therapie­ nötig. Unterschiedliche Verfahren der Naturheilkunde werden dabei eingesetzt.

Fazit zum Haarausfall

Ich habe in meiner Praxis die Erfahrung gemacht, dass meist mehrere Ursachen für Haarausfall vorliegen. Die zugrunde liegenden Störungen bestehen oft schon lange. Zum Haarausfall kommt es meist spät, sodass man die eigentlichen Ursachen nicht mit dem Haarausfall in Zusammenhang bringt.