Reiki

Herbstaster

Wir sind umgeben von endloser, unerschöpflicher Energie – Energie aus der Urquelle allen Lebens. Diese Energie kann man gebündelt und in konzentrierter Form durch die Hände weitergeben. Dabei muss man keine Angst haben, zuviel abzugeben oder es an die falsche Stelle zu leiten. Bei Reiki kann man nichts falsch machen.
Reiki, auch die „universelle Lebensenergie“ genannt, weiß wohin sie fließen soll. Und wenn man Reiki an andere weitergibt, so fließt diese Energie durch den eigenen Körper und so stärkt man sich selbst. Reikienergie stärkt das Immunsystem, reinigt von Giften, unterstützt bei der Genesung einer Krankheit, löst Blockaden und gibt mehr Selbstvertrauen.
Reiki selbst gibt es seit vielen tausend Jahren. Buddha und wahrscheinlich auch Jesus heilten damit. Ebenso lassen sich Spuren von Reiki in Indien, Tibet, Polynesien und sogar in Ägypten und Zentralasien finden.
Einweihungszeremonien, die von einem dazu ausgebildeten Menschen abgehalten werden, findet man heute auch in anderen spirituellen Systemen: So zum Beispiel im Kriya-Yoga, der Transzendentalen Meditation, der Übertragung von Shaktipad zur Erweckung der Kundalini bei den Yogis und auch bei den Sufis, deren Einweihung „Übertragen von Baraka“ genannt wird.
Ende des letzten Jahrhunderts wurde das Reiki-System von dem Mönch Dr. Usui aus Japan wiederentdeckt. Er entdeckte alte Sanskrit-Schriftrollen, mit deren Hilfe, Fasten und 21 Tagen Meditation entwickelte er ein System der natürlichen Heilung.
Er wandte Reiki bei sich selbst, bei Freunden und seinen Studenten an. Sein Wissen gab er an seinen Studenten Dr. Churjiro Hayashi weiter. Dieser behandelte eines Tages eine kranke Frau aus Hawaii. Diese Frau war Hawayo Takata. Sie war fasziniert über die Wirkung und kam als Reiki-Meisterin nach Hawaii zurück. Später gab sie ihr Wissen an ihre Enkelin Phyllis Lei Furomoto weiter. Weltweit wurde der Bedarf nach Reiki größer und Phyllis weihte nach dem Usui-System weitere Meister ein. Seitdem werden immer mehr Menschen in die Reiki-Lebensphilosophie eingeweiht, die damit Behandlungen an sich selbst oder Patienten durchführen können.

lila Blüte

Behandlung mit Reiki

Ein wichtiger Vorteil bei dieser Behandlungsweise ist, dass sich der Patient nicht zu entkleiden braucht. Eine Behandlung läuft sehr harmonisch und entspannt ab. Dabei werden der Kopf, die Körpervorderseite, der Rücken, die Beine und die Füße behandelt. Kürzere Anwendungen können auch im Sitzen gegeben werden, wie z. B. in akuten Fällen bei Brust- oder Atembeschwerden.
Der Therapeut legt seine Hände sanft auf bestimmte Stellen des Körpers und lässt die Reikienergie zum Patient fließen. Es ist auch möglich, die Hände über den Körper des Patienten zu halten, falls die direkte Berührung unangenehm ist. Meist ist dies aber nur kurz, denn die Behandlung wird als sehr angenehm empfunden.Während der Behandlung läuft im Hintergrund beruhigende Musik.
Zu Beginn der Reiki-Therapie ist ein Behandlungsblock (vier Behandlungen mit mindestens einem Tag, maximal einer Woche Abstand) ratsam, danach 1 Mal wöchentlich. Wir bieten kurze Reikibehandlungen zum Kennenlernen an, die Dauer beträgt eine halbe Stunde und kostet 25 Euro. Bei der langen Reikibehandlung beträgt die Dauer ca. eine Stunde, die Kosten sind dafür 55 Euro.

Die spirituelle Linie von Fabian Müller:

  • Dr. Mikao Usui
  • Chujiro Hayashi
  • Hawayo Takata
  • Phillis Lei Furomoto
  • Evelyne Helbing
  • Susanne Wilfert
  • Ulrike Basler
  • Andreas Asenkerschbaumer
  • Fabian Müller

Alle Meisterweihen sind durch Kopie der Originalurkunde belegt.